Main Menu

Neuigkeiten aus der Welt von Glasflügel

In diesem Bereich gibt es aktuelle Neuigkeiten zum Verein, zu Events und sonstigen Themen mit Bezug auf Glasflügel.


29.07.2021

English version of the Glasflügel book available soon

Wir freuen uns, direkt vom Eqip Verlag die Information erhalten zu haben, dass sich auch eine englischsprachige Übersetzung des Glasflügel-Buchs in Arbeit befindet, und in etwa 2-3 Wochen zur Verfügung gestellt wird.


24.07.2021

Das Glasflügel-Buch kommt jetzt zu euch!

Endlich ist es soweit: Das Glasflügel-Buch ist da, und wird gerade an alle Vorab-Besteller verschickt! Es ist unglaublich, nach so langer Zeit ein solches Buch in den Händen zu halten. Vielen Dank nochmal an unser Mitglied und den Autor Wolfgang Binz und natürlich an alle, die an dem Buch und seiner Verwirklichung mitgeholfen haben.

In Kürze gibt es weitere Informationen und Details an dieser Stelle, auch an unsere Mitgliederbasis, die stetig wächst.


04.07.2021

Mitgliedsantrag jetzt möglich

Unser offizielles Anmeldeformular für die Mitgliedschaft im Glasflügel-Förderverein ist nun freigeschaltet, und wir freuen uns bereits über die ersten Anmeldungen. Wir freuen uns auf weiteren Zulauf und eine spannende Zeit.


24.06.2021

Das Glasflügel-Buch kommt!

Im Juli 2021 ist es nun soweit! Nach mehrjähriger Arbeit und Planung hat unser Autor Wolfgang Binz das langersehnte Glasflügel Buch fertiggestellt. Dieses wird in Kürze beim Eqip-Verlag in Bonn erscheinen, und kann bereits jetzt schon zum Vorzugspreis von 54€ zzgl. Versandkosten online bestellt werden. Wir sind alle sehr gespannt!


20.06.2019

Und auch noch ein Zeitungsartikel...

...besser spät als nie! :-)


17.06.2019

Wertung endlich online!

Die Wertung war natürlich schon am Abend des 15.06.2019 klar, aber der Webmaster erhielt die Daten erst viel später und konnte sie nun noch nachtragen! In Zukunft wollen wir das ganze auch noch viel transparenter machen, aber unser Fazit für den ersten Glasflügel Cup war - unabhängig vom sehr sehr positiven Feedback - TOP!

Für den letzten Wertungstag konnten wir in jedem Fall nochmal richtig schön fliegen und haben auch eine tolle Endwertung zusammenbekommen. Die Gewinner des Glasflügel Cup 2019 sind Eric Schneider auf dem 1., Justin Wills auf dem 2. und Marcel Kocks auf dem 3. Platz! Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner und natürlich auch alle weiteren Plätze.

Besonders gefreut haben wir uns auch über eine Flugvorführung der E-Libelle D-KLIB der Firma Streifeneder.


15.06.2019

Letzter Tag, neues Glück!

Trotz Abschirmung und Steigwerten zwischen 0,2 - 1,0m haben wir gestern eine kleine Wertung zusammenbekommen. Am Abend gab es nach dem leckeren Essen auch einen sehr interessanten Vortrag von Wolfgang Binz zur Geschichte der Firma GLASFLÜGEL, mit diversen Details welche auch hier auf der Webseite falsch angegeben sind, aber nun sehr schnell korrigiert werden (u.a. die Stückzahlen zu bestimmten Mustern).

Heute sieht es für Vormittag und Mittag noch recht gut aus, danach könnte es wieder abgeschirmt werden.

Startaufbau 30 bis 12 Uhr, vorne Festflügelklasse, hinten wieder die Klappenklasse.


14.06.2019

Abschirmung kommt rein, trotzdem ein bisschen fliegen :-)

Gestern wars doch noch sehr gut, es wurden einige schöne Strecken geflogen. Trotz alledem ein paar Aussenlandungen. Fotos folgen in Kürze.

Heute wird es leider nicht ganz so gut. Von Südwesten her zieht hohe, abschirmende Bewölkung herein. Wir wollen es trotzdem mal versuchen, mal gucken was der OLC so hergibt ;-)

  • Startaufbau 12
  • Vorne Festflügelklasse
  • Hinten Wölbklappenklasse


13.06.2019

Startaufbau!

Heute sieht es viel besser aus: Basis soll bis auf 2700m MSL gehen bei Steigwerten von immerhin 1,5-2 m/s.

Gestartet wird die Piste 12, vorne die Festflügelklasse und dahinter die Klappenklasse.

Da unser Wettbewerb über den OLC gewertet wird, gibt es keine konkrete vorgegebene Strecke, sondern lediglich die Fluggebiete GAFOR 72 und 62.

Platzfrequenz 123.605 Mhz
Laberfrequenz 123.400 Mhz


12.06.2019

Regen, regen und nochmal Regen

Grau in grau ist es heute in Bad Saulgau. Aber es wird besser! - verriet zumindest Hans-Peter Mayer in seiner Rolle als Wettbewerbsleiter bei seinem Briefing gegen 10.30 Uhr. Auch ein Kamerateam vom SWR war heute mit dabei, und wollte eigentlich ein paar schöne Aufnahmen vom Wettbewerb machen - jedoch war daran bei dem Regen heute Vormittag leider so gar nicht zu denken. Für heute wurde damit auch neutralisiert.

Am gestrigen Dienstagabend schon gab es bereits das organisatorische Briefing. Stefan Wilnat und Kathi Kades wiesen die Teilnehmer in die Planung bzgl. Abendessen und Frühstück ein. Anschließend folgte eine kurze Rede von Doris Schröter, der Bürgermeisterin der Stadt Saulgau, über diesen besonderen Standort mit seiner für den Segelflug besonders wichtigen Rolle - nicht nur weil hier an die 20 Storchenpaare zu dieser Jahreszeit nisten, und wir wissen ja alle selbst, was für gute Segelflieger diese sind. Im Anschluß referierte Klaus Michael Hallmayer, Geschäftsführer des DAeC Baden-Württemberg, über die besondere Bedeutung von GLASFLÜGEL selbst und auch wie Wichtig es ist, diese Flugzeuge und ihre Herkunft in Erinnerung zu behalten.

Zum Ausklang des Abends gab es dann noch leckeres Essen vom Grill, eine Dia-Show des GLASFLÜGEL FlyIns 2016 gezeigt und viel gefachsimpelt.


11.06.2019

Langsam füllt es sich...

So diesmal versuchen wir auch euch ein bisschen Blog-ähnlich auf dem Laufenden zu halten!

In Bad Saulgau füllt sich langsam der Campingplatz, die ersten Teilnehmer sind schon da. Die letzten Vorbereitungen in der Halle fürs Briefing und die Verpflegung werden noch getroffen. Bei heute leider noch recht grauem Stratus können sich die ersten Gäste bei Kaffee und Kuchen und dem ein oder anderen Runflug mit der C42 von Ikarus Aircraft aus Mengen einen Überblick über den Flugplatz und die Umgebung verschaffen. Der Ausblick auf die nächsten Tage sieht besser aus.

Also pünktlich zum Briefing gegen 19:30 Uhr kann es losgehen!


02.05.2019

Update der Wettbewerbsregeln

Liebe Glasflügel-Fans.

Die Vorbereitungen für den Glasflügel Cup sind in vollem Gange – dieAusrichter, die FG Bad Saulgau sind voll damit beschäftigt Euch eineschöne Zeit in Saulgau zu ermöglichen.

Falls Ihr Fragen habt über Aufenthalt, Fliegen vor oder nach dem CUPwendet Euch bitte an vorstand@edtu.de.

Mein Teil, die Teilnehmer anzuschreiben und das Feld zu füllen istsoweit erledigt. Wir haben erwartungsgemäss nicht ganz so vieleAnmeldungen wie beim FlyIn 2016, sind aber über die Resonanz doch rechtzufrieden.Ich will Euch hier kurz etwas über die Wettbewerbsform schreiben. Da wirdieses Treffen nicht als Wettbewerb im üblichen Sinne durchführenwollen, haben wir uns im Vorfeld einige Gedanken gemacht. Dieursprünglich angedachte Auswertung über einen Spot und ähnlich dem GrandPrix Modus, so wie bei Wettbewerben in Australien schon durchgeführt,konnte aus verschiedenen Gründen nicht verwirklicht werden. Den ganzen Aufwand für Ausschreibung, Auswertung und Durchführung wiebei den üblichen Wettbewerben wollen wir aber auch nicht erbringen.Darum haben wir uns ein System überlegt, wie wir den OLC zur Auswertungnutzen können.Wer nicht am Vergleichsfliegen teilnehmen will ist natürlich genausoherzlich willkommen und kommt genauso in die Luft wie die anderen.Vielleicht halt erst am Schluss des Feldes (oder am Anfang alsThermikschüffler). Die ganzen gesetzlichen Bestimmungen sind selbstverständlicheinzuhalten!

Die Veranstaltung ist eine nichtöffentliche - und deshalbnicht genehmigungspflichtig. DFS wird natürlich trotzdem informiert.

Nun konkret:Wir werden morgens um 10.30 Uhr bei einem Briefing eine Wetterinfo gebenund einen Wettbewerbsraum vorgeben in dem sich alle bewegen soll(t)en.Die Wertung erfolgt in zwei Klassen: der „Klappenklasse“: H301, Kestrel,Mosquito, 304, BS1, 604 und der „Festflügelklasse“: H201 – 206, Salto.Die Klassen werden (je nach Anzahl der Teilnehmer/Klasse) in bis zu dreiFelder aufgeteilt und in einen vorgegebenen Abflugraum geschleppt. Indieser Zeit muss jeder in einem Umkreis von 15km um den Abflugraum bleiben.Nachdem der letzte des Feldes in der Luft ist, wird nach 20min derAbflug frei gegeben.Es *können* bis zu zwei Punkte in dem Wettbewerbsraum angegeben werden,die angeflogen und vorher als Aufgabe im Logger deklariert werdenmüssen. Die zu fliegende Strecke bestimmt jeder Pilot selbst.Die Wertung wird aus der OLC-Plus Tageswertung und OLC-Speed League dereinzelnen Starterfelder erstellt. Um in der Speed League die maximalmögliche Punktezahl zu erreichen, ist eine Mindest-Wertungszeit von 2.5hzu absolvieren. Die maximale Gesamtflugzeit kann von derWettbewerbsleitung gegebenenfalls festgesetzt werden. Die Tagespunktebei der OLC-Plus Wertung enden dann nach der zu dieser Gesamtflugzeitgeflogenen Strecke und werden händisch um die nach diesem Zeitpunkterflogenen Punkte reduziert.

Nach der Landung hat jeder Teilnehmer seinen Flug unverzüglich auf den OLC-Server hochzuladen. Die Teilnehmer sind für ihre Wertung selberverantwortlich. Es wird empfohlen sich vor dem Glasflügel Cup mit denRegeln der Wertungsform der OLC Speed League auseinander zu setzen.Der punkthöchste Teilnehmer jeder Wertungsform bekommt jeweils 20Punkte. Die folgenden Teilnehmer erhalten jeweils 1 Punkt weniger. DiePunkte des einzelnen Teilnehmers aus dem olc-Plus und der Speed-Leaguewerden addiert und einzeln ausgewiesen - der in Addition punkthöchsteTeilnehmer ist Tagessieger.Die Addition der erreichten Tagespunkte ergibt zum Schluss dieGesamtwertung des Glasflügel Cups.

Eine kleine Erklärung warum wir dieses Verfahren gewählt haben:Jeder, der schon Wettbewerbe mitgeflogen ist, weiß, welcher Aufwand mitder Auswertung der Flüge verbunden ist. Nicht nur, dass es einAuswertungsprogramm braucht, welches vom Ausrichter zu bezahlen ist,auch die Zeit die bei der Durchsicht und Auswertung notwendig ist, istoft immens. Da wir den Glasflügel Cup als Treffen von Hänle-Freundenverstehen, steht unseres Erachtens nicht der pure Wettbewerbsgedanken imVordergrund sondern die Freundschaft und das gemeinsame Fliegen. Da die allermeisten ihre Flüge ja sowieso auf den OLC hochladen, wollenwir eben aus diesem Medium auch einen direkten Vergleich der amFlugplatz gestarteten Teilnehmer ziehen, um einen gewissenLeistungsvergleich zu ermöglichen.Wir wollen keinen Wettbewerb, bei dem mit den Messern zwischen denZähnen geflogen wird. Wir werden auch keine Jury benennen, umStreitigkeiten zu schlichten.

Der Glasflügel CUP 2019 soll als schöneZeit, ein lockeres Fliegen mit einem Ziel, das sich jeder selber setztin Erinnerung bleiben.

Noch eine Anmerkung:Wir haben dieses Vorgehen mit Reiner Rose, dem Gründer und Kopf des OLC-onlinecontest abgesprochen. Es ist eine Frage der Ehre, dass jeder derbeim OLC teilnimmt sich einen ":)" zulegt. Wir bitten wirklich alledie 20.00€ für einen smiley/Jahr als Wertschätzung locker zu machen, umdie Arbeit und den Aufwand des ganzen OLC-Teams zu honorieren und zuunterstützen.Falls Fragen zur Wertung bestehen im Vorfeld meldet Euch bitte bei mir, hp@glasfluegel.net

Fragen zum Drum herum an vorstand-edtu@mail.de

Wir wünsche Euch noch eine schöne Zeit und schöne Flüge!

Viele GrüsseH.-P.


26.01.2019

Anmeldung frei für den Glasflügel Cup

Ab jetzt ist die Anmeldung auf unserer Webseite freigegeben... wir sind schon ganz gespannt wie so die Resonanz sein wird und freuen uns über jede Anmeldung und eine tolle Zeit!


13.07.2018

Glasflügel CUP 2019

Nach dem Glasflügel FlyIn 2016 wollen wir nochmal ein weiteres Event starten:

Vom 12.-16.06.2019 findet auf dem Sonderlandeplatz Bad Saulgau der Glasflügel Cup 2019 statt.

Geflogen wird in zwei Klassen (Starrflügel- und Wölbklappen-Klasse) ausschliesslich mit Glasflügel-Flugzeugen nach einer neuen Wettbewerbsform. Am Samstag 15.06.19 um 19.30Uhr steigt eine grosse Glasflügel-Party und die 90-Jahrfeier der Fliegergruppe Bad Saulgau zu der sich jedermann anmelden kann.

Ausschreibung und Anmeldung ab Januar 2019 hier auf www.glasfluegel.net!


14.04.2018

Erstflug der Libelle 201 BE

Mehr als 50 Jahre nach dem Erstflug der Standard Libelle gibt es nun eine Weiterentwicklung, die ein neues Kapitel in der Geschichte von Glasflügel aufschlägt.

Am 09.04.2018 hat die Standard-Libelle 201BE D-KLIB den ersten Eigenstart durchgeführt. Das selbstentwickelte Elektroantriebssystem verwendet einen Motor von 20 kW Leistung, der die Leistung an einen Zweiblattpropeller von 1,25 m Durchmesser überträgt.  Für das Team um Hansjörg und Christian Streifeneder war der erste Eigenstart ein wichtiger Meilenstein nach mehr als 24 Monaten harter Arbeit an der Realisierung. Die Auslegung des Antriebs war u.a. Gegenstand der Bachelorarbeit von Peter Speidel, der sich damit zu einem Spezialisten für Elektroantriebe entwickelt. 

Die Elektro- Libelle hat mit dem Antrieb ein Fluggewicht, das dem mit vollen Wassertanks vergleichbar ist und fliegt deswegen nur wenige km/h schneller als eine normale Libelle 201. Das Flugzeug hat im Start eine sehr gute Steigleistung von etwa 2,5 bis 3 m/s. Und das Geräusch ist überhaupt nicht zu vergleichen mit dem eines Verbrennungsmotors, sondern recht  unaufdringlich. Hanko Streifeneder absolvierte nach dem ersten Eigenstart gleich noch einen weiteren Flug. Die Akkus erlauben eine Motorlaufzeit je nach Leistungsbedarf bis 1 Stunde.

Ab jetzt wird das Flugzeug eingehend erprobt und an der Zulassung gearbeitet. Über den Fortgang wird weiterhin auf der Website der Glasfaser Flugzeugservice Streifeneder berichtet...


29.12.2017

Spendenaktion ein Erfolg

Was für ein Erfolg: Von insgesamt 20 Spendern konnten im Rahmen des Glasflügel FlyIn Spendenaufrufs 2017 für die Fliegergruppe in Saulgau stolze 1140€ gesammelt werden.

In diesem Sinne: DANKE!!!

Die Fliegerjugend der Fliegergruppe Bad Saulgau e. V. bedankt sich recht herzlich für
die großzügige Spende, die ihr uns für das Fluglager auf dem Flugplatz Aalen-
Elchingen (EDPA) bereitgestellt habt.

Ihr könnt euch sicher sein, dass ihr allen am Fluglager Beteiligten eine riesige Freude
bereitet habt. Denn das durchaus teure Fluglager (im Vergleich zu Bad Saulgau) ist für
uns dadurch sehr erschwinglich und mit vielen positiven, neuen Eindrücken und
Erfahrungen unvergesslich geworden.

Dafür nochmals recht herzlich Dankeschön, ohne euch wäre das nicht möglich gewesen!

Viele freundliche Fliegergrüße,

Eure FlyIn Organisatoren und
die Jugendgruppe der Fliegergruppe Bad Saulgau e.V.


27.01.2017

Kleines Update und tolle Videos

Unsere Webseite hat heute mal ein kleines Update bekommen, da das Glasflügel FlyIn selbst ja nun seit ein paar Monaten Geschichte ist. Wir wollen die Seite jedoch weiterhin pflegen und als Anlaufstelle für alle Fans zum Thema Glasflügel weiterhin betreiben.

Unter FlyIn findet ihr jetzt auch ein paar schöne Videos sowie nochmal den Link zum offiziellen Fotobuch. Auch die Fliegergruppe Bad Saulgau hat eine neue Homepage, welche unter fliegergruppe-badsaulgau.de nun zu finden ist.

Bis bald, eure Jungs von der Organisation! ;-)


02.12.2016

Glasflügel Bildkalender 2017

Liebe Glasflügel - Fans

Die Firma Streifeneder legt jedes Jahr einen Glasflügel - Kalender auf, so auch jetzt wieder für das Jahr 2017. Viele schöne Bilder unserer "Glasflügel - Schätzchen", z.T. auch von unserem Treffen in Bad Saulgau.

Hier der Link:  http://www.streifly.de/shop-kalender-d.htm

Schaut mal rein!




24.11.2016

FlyIn Fotobuch die Dritte

Und wieder ist die 2. Auflage unseres Fotobuches über das Glasflügel Treffen vergriffen.

Da aber nach wie vor Bestellungen eingehen, und unser Buch jetzt auch noch in verschiedenen Zeitungen Erwähnung findet sammeln wir die Bestellungen für die 3. Auflage!

Einfach unten in dem Kontaktfeld Euren Wunsch eintragen wieviel Bücher Ihr haben möchtet und E-Mailadresse angeben. Ihr bekommt dann Bescheid wegen den Zahlungsmodalitäten und den voraussichtlichen Liefertermin genannt. Dieser wird wohl im neuen Jahr liegen.

Die Bestellungen der 2. Auflage sind im Druck und werden in der ersten Dezember-Woche verschickt - pünktlich zum Christkind.

Wir hätten nie gedacht, dass auch unser Buch ein solches Interesse hervorruft - für uns ein tolles Zeichen, dass Glasflügel nicht vergessen ist und unsere Arbeit nicht vergeblich war!


31.10.2016

FlyIn - Fotobuch geht in die 2. Auflage

Wie wir mit der Anzahl der  Anmeldungen zum FlyIn im August überrascht worden sind, sind wir es jetzt wieder mit den Bestellungen und der Nachfrage zu unserem Fotobuch.

Wir hatten zu den Bestellungen der ersten Auflage einen "Zuschlag" produzieren lassen, der aber bereits vergriffen ist.

Da inzwischen noch weitere Bestellungen vorliegen, lassen wir eine 2. Auflage drucken. Wer also noch ein Buch des diesjährigen Glasflügel FlyIns in Bad Saulgau möchte, schicke uns unten unter Kontakt eine Nachricht. Wir werden dann zurückschreiben und das Verfahren erklären. Der Preis liegt bei 38.00€ incl. Versand.

"Meldeschluss" ist der 25. November, damit es noch rechtzeitig unter den Weihnachtsbaum kommt.


Weitere Einträge anzeigen...